Disc Master

Der Masterdisc hat einige besondere Merkmale durch welche sich dieser Plattenspieler auszeichnet.

 

„Ich kann jetzt lange über die Qualitäten des Disc Master schwadronieren.
Um aber die Konstruktion und den klanglichen Auftritt auf den Punkt zu bringen: genial."

Hifi Test,12/2009, Thomas Schmidt

 

Es reicht nicht aus, daß die Motoreinheit sehr ruhig läuft. Der Masterdisc hält alle durch Motor und Boden übertragenen Vibrationen vom Plattenteller fern. Das wird erreicht indem die justierbaren und bedämpften Füße mit dem Antrieb auf einem Subchassis verbaut sind. Der Motor treibt über einen Zahnriemen einen Magneten an der mit einem Gegenstück am Plattenteller gekoppelt ist. Die Kraft wird ohne Störungen oder Vibrationen übertragen. Der Vorteil ist, daß kein Riemen am Plattenteller rutscht und keine einseitige Belastung des Tellerlagers durch eine seitliche Zugkraft auftritt. Das verwendete schweizer Präzisionskugellager ist genauso ruhig wie bei vielen Mitbewerbern, darüber hinaus aber sehr verschleißarm und hat dadurch den Vorteil einer sehr langen und konstanten Lebensdauer.

 

"It is an extraordinary Turntable in many ways,
from the innovation of its design to the gripping clarity of its sound.
Make no mistake: this is a high-resolution deck, yet the music always comes first...."

Hifi Choice, 2/2006, Jason Kennedy

 

Der Plattenteller aus Verbundwerkstoffen besteht aus einem Harz und einem nichtorganischen Füllmaterial, das extrem niedrige Resonanzen hat. Das Aluminium hat die gleiche Qualität wie es für präzisions Instrumente verwendet wird.

Die einstellbaren Geschwindigkeiten sind 33, 45 und bis zu 78 mit einer Feineinstellung für Sonderpressungen. Weiter besteht die Möglichkeit zwei Tonarme zu montieren. Als Option kann man den Masterdisc mit einem Helius Omega Arm bestellen, der eine Sonderanfertigung speziell für EAR ist und eine gelungene Kombination darstellt.

 

"...with the Disc Master in the system, there simply was not any turntable noise.
A West  coast reader (Brooks Berdan) put it at its most succinct:
"You're listening to the record, not the turntable."

The Absolute Sound, 8/2006, Harry Pearson


Tests

Positve Feedback, Issue 41:      www.positive-feedback.com/Issue41/ear_diskmaster.htm

LP, 12/2009:                               www.hifitest.de/test/plattenspieler/ear-disc_master_1023.php