EAR 912 Studio

8.634,00 €

Studio Vorverstärker mit Phono

Design

Der 912 ist ein Vorverstärker, der für den Einsatz im Studio und im Wohnzimmer geeignet ist. 5 PCC88 Röhren sorgen für eine gute Basis. Die Ausgangsübertrager, der Netztrafo und die MC Eingänge wurden alle von Tim de Paravicini entwickelt und in England nach seinen Spezifikationen hergestellt.

Die Eingänge werden per Relais geschaltet um die kürzesten Signalwege auf der Platine zu realisieren.

Röhren:

PCC88
Die PCC88 ist mit einer ECC88 vom Konzept gleich, aber mit anderen Heizdaten. Eine andere Bezeichnung ist auch 7DJ8. Technisch ist es ein zweifach (doppel) Triode mit Spanngitter. Die Entwicklungsanfänge des revolutionären Spanngitters liegen im 2. Weltkrieg aufgrund der Nachfrage nach einer Röhre mit höherem Frequenzbereich.

Aufgrund des Erfolges wurde diese besonders für Fernsehgeräte weiterentwickelt und dann PCC88 genannt. Die Vorteile der ECC88 / PCC88. Ein breiter Frequenzbereich, geringes Rauschen, geringe Mikrophonie.

Funktionen:

Der Vorverstärker ist äußerst vielseitig. Es stehen 3 asymmetrische und 2 symmetrische Hochpegeleingänge mit Trafokopplung zur Verfügung sowie ein Tapeausgang. Von den 3 Ausgängen ist einer symmetrisch und mit einem Trafo gekoppelt.

Die 2 Phonoeingänge sind für den Betrieb mit 2 Tonarmen vorgesehen. Die MC Impedanzeinstellung geschieht über einen Übertrager mit separaten Trafowicklungen für 3 / 6 / 12 und 40 Ohm. Zusätzlich ist der Verstärkungsfaktor einstellbar. An den Instrumenten kann man ablesen ob die Einstellung optimal ist.

Beschreibung:

Der Vorverstärker ist für den Studiobetrieb geeignet und muß dementsprechend zuverlässig arbeiten. Die PCC88 Röhren und die erstklassige Fertigungsqualität mit selektierten Bauteilen sorgen für eine lange wartungsarme Laufzeit. Klanglich setzt der 912 Maßstäbe für Röhrenvorverstärker.

Download

Stereophile 2005

Download (473.99k)

Hifi News 2006

Download (1.08M)